Reiseberichte

Ägypten : Hurghada

Tourismus am Roten Meer

HURGHADA
Daten & Fakten

Hurghada ist das größte ägyptische Tourismuszentrum in Ägypten am Roten Meer. Die Stadt hat etwa 60000 Einwohner. 10000 von ihnen sind aber ohne legale Aufenthaltspapiere in der Stadt. Sie kommen meist aus den Nilstädten.
Hurghada gehört zu dem Gouvernement Al-Bahr al-ahmar

Anzumerken ist, dass die Riffe vor Hurghada schwere Schäden genommen haben. Schuld daran sind unter anderem die vielen ankernden Boote der Tauchtouristen, die vielen Tauchgänge teilweise auch durch schlecht ausgebildete Sporttaucher. Erschwerend kommt dann noch hinzu, dass die Einwohner selbst ein ziemlich mangelndes Umweltbewusstsein an den Tag legen. Sehr oft ist es üblich, dass sowohl Touristen als auch Einheimische ihre Abfälle direkt vom Boot aus ins Meer entsorgen. Der Meeresboden an den Stegen und an den Anlegeplätzen ist so stark von Müll bedeckt, dass Tiere Gefahr laufen sich zu verletzten oder das Gebiet ganz zu verlassen.

 

Kritiker bemängeln auch, dass in Hurghada immer mehr Touristenbunker an den Stränden hochgezogen werden und damit ein Großteil des Charmes der Stadt verloren geht. Nichts desto trotz ist der Ort bei den Touristen sehr beliebt und wird immer öfter als Reiseziel gewählt, um von Hurghada aus viele Tagestouren zu unternehmen. Land Und Leute kennenzulernen und sich selbst ein Bild von der Schönheit und Einzigartigkeit des Landes zu machen.

 

 

Land & Leute

In den 80er Jahren wurde Hurghada von reichen arabischen, europäischen und amerikanischen Investoren zu einem führenden Badeort am Roten Meer ausgebaut. Dies hatte Erfolg. So kamen zum Beispiel 2004 etwa eine Million Besucher in den Badeort. Ein Hauptteil der Touristen stammte aus Deutschland, Russland, England und der ehemaligen Sowjetunion.
Noch heute zieren viele Rohbauten und moderne Tourismusanlagen das Erscheinungsbild. Hurghada ist ein Urlaubsort, der sich entlang der Küste erstreckt. So kann man erkennen, dass sich viele Mehrfamilienhäuser oder Touristenorte in der Nähe den orientalischen Stilrichtungen anpassen.

In der Nähe der Stadt findet man den internationalen Flughafen Hurghada.

Die etwa 30 km lange Küste besteht heute im Norden aus dem ursprünglichen Ortskern ad-Dahar. Er wird auch liebevoll Downtown genannt. Einst war er Verwaltungsort für die vielen Erdölfelder im Golf von Suez. Im Süden schließt sich das Touristengebiet as-Siqala an. Auf Wegweiserschildern wird es aber El Sekalla genannt. Hieran schließen sich bis weit in den Süden die Gebiete der Pauschal- und auch Luxushotels. Heute gibt es hier sogar einen Hafen.

Das jährliche Touristenaufkommen liegt deutlich über der Einwohnerzahl – und das nicht nur in den Hauptsaisonmonaten. Man muss aber erwähnen, dass sich durch zögerliche Vergabe von Alkohollizenzen und der muslimischen Kultur das Nachtleben nicht so ausgebildet hat, wie man es für einen Tourismusort annehmen würde. Dies trifft besonders für die Strandpromenade Sheraton Road in as-Siqala und die verkehrsberuhigte Zone in ad-Dahar zu.

Aktuell wird ein weiteres Luxushotel gebaut. Es liegt etwa 18 km vom Flughafen entfernt und soll 5 verschiedene Golfplätze haben. Außerdem wird geplant, dass eine 11 km lange Promenade entstehen soll, die palmengesäumt eine Superlative darstellt.

Sehenswürdigkeiten:

An Sehenswürdigkeiten hat Hurghada natürlich auch einiges zu bieten. 7 km nördlich von Hurghada gibt es die koptische St.-Schinuda-Vater-der-Eremiten-Kirche im Stadtteil ad-Dahar. Sie wurde 1922 im britischen Stil gebaut und liegt an der vierspurigen Sulaiman-Mazhar-Straße. Ihre Namen hat sie vom heiligen Atripe. Er ist der „Vater der Eremiten“. Ende 2008 wurde die Kirche abgerissen aber seit 2009 wieder neu aufgebaut.

Will man als Tourist in Hurghada eine Moschee betreten, dann hat man schlechte Karten. Denn hier dürfen Touristen nicht rein. Ein Grund hierfür, dass es zu viele Touristen gibt. Deswegen gewährt man ihnen nur einen kurzen Blick durch die Türen.

In der Nähe des Hospitals im Stadtteil ad-Dahar gibt es, ein kleines Aquarium.

Seit 2008 gibt es eine neue Marina (Yachthafen) im Stadtteil Sekalla. Der Yachthafen liegt etwa in der gleichen Höhe wie die Moschee in der Sheraton-Road. Auf 120000 qm hat in gut 100 Geschäften und Gastronomien die Möglichkeit sein Geld auszugeben.

Interessant sind auch Ausflugsfahrten mit dem Bus. Sie führen ins Niltal nach Luxor und nach Kairo. Diese Fahrten werden von den Hotels und vielen einheimischen Reisebüros angeboten.

 

Ausgehen/Aktivitäten/Sports:

In Hurghada und Umgebung gibt es Hotelanlagen für jeden Geschmack. So werden den Touristen vielfältige Sportangebote zur Verfügung gestellt. Es gibt Wassersportmöglichkeiten für Segler, Windsurfer, Hochseeangler, Schnorchler und auch für Taucher. An fast 20 km weißem Sandstrand ist dies auch nur von den Hotelanlagen zugänglich. Nach außen wurde alles durch Abzäunungen gesichert. Weiterhin empfiehlt sich in Hurghada das Blue Water Dive Resort. Es wurde vor vielen Jahren von Mike und Magret gegründet und ist mittlerweile eine der führendsten Tauchbasen am Roten Meer. Das Blue Water Dive Resort hat ausgezeichnete Tauchlehrer und Tauchexperten, die den Touristen die schönsten Dinge des Meeres zeigen. Das Blue Water Dive Resort liegt innerhalb des Hotels Arabia Azur und Bel-Air Azur. Hier gibt es Tauchkurse für Tauchneulinge und auch für erfahrene Taucher. Es gibt den SD-Einstiegskurs, den OWD bis hin zum AOWD und die Nitroxkurse für die Experten. Das Tauchresort Blue Water Dive wurde mehrfach ausgezeichnet
und hat zuletzt 2006 den 1. Platz „Tauchbasis am Roten Meer“ bekommen. Außerdem bekam es den “5 Star Instructor Development Dive Resort” von der PADI.

Interessante Städte in der Umgebung, die zu einem Besuch einladen, sind weiter im Süden Makadi Bay, Soma Bay und Safaga. Diese liegen etwa 60 km von Hurghada entfernt. Möchte man die Hafenstadt des Osmanischen Reiches al-Qusair oder Marsa Alam sehen, dann muss man schon knapp 300 km weit fahren. Die Grenze zum Sudan erreicht man bei asch-Schalatin und die umstrittene völkerrechtliche Grenze nochmals ca. 140 km weiter. Ein staatliches Entwicklungsprogramm für das Gebiet nördlich von Marsa Alam soll in den nächsten Jahrzehnten den heutigen Ort Hurghada ablösen.
22 km nördlich von Hurghada kommt man in das Urlaubsgebiet El Gouna. Dieser Ferienort ist von zahlreichen Lagunen durchzogen. Er wurde erst in den 80 Jahren vom dem ägyptischen Architekt Samih Sawiris gegründet. Ursprünglich war El Gouna nur ein sandiger Wüstenstreifen zwischen dem Meer und den Bergen. Heute ist es ein Tourismuszentrum mit Anspruch.

 

Aber auch Hurghada kann man gut shoppen. Es gibt viele Einkaufscenter, in denen weitere kleine Läden zu finden sind. Hier kann man regionale Dinge genauso erstehen, wie auch Souvenirs für die daheimgebliebenen.
Auf dem Basar in Hurghada kann man live erleben, wie die Menschen hier ihren Alltag fristen. Man kann von Stoffen über Gewürze fast alles bekommen.

Essen&Trinken;

Selbstverständlich kann man in Hurghada landestypisch Essen. Hierzu besucht man am besten eines der einheimischen Restaurants. Wer aber auch im Urlaub nicht auf sein deutsches Essen verzichten mag, der findet in Hurghada auch Lokalitäten mit den Namen „Mainzer Imbiss“ oder „Regensburger Restaurant“. Auch findet der Tourist hier den einen oder anderen typischen deutschen Biergarten.
Beim deutschen Sternekoch Thomas Bordiehn kann man in Hurghada auf dem Gelände des Hotels Arabia Azur Beach Kamelsteak mit Schokosauce und Kroketten genießen. Der Service in diesem Restaurant ist perfekt und die Auswahl an Speisen und Getränken enorm.

 

Wetter:

Wer nach Hurghada reisen will, der sollte planen zwischen September und Juni zu fliegen. Während der Sommermonate wird es dort zu heiß. Eine leichte Abkühlung und frische Brise findet man nur an den Küsten. Wassersportler draußen auf dem Meer ertragen die hohen Temperaturen etwas besser.
In den Wintermonaten Dezember bis Februar wird es nachts schon etwas frisch und es kann auch zu seltenen Regenfällen kommen. Die Temperaturen laden aber nicht unbedingt zum Baden ein.
Zwischen Mai und September kann man mit 11-13 Stunden Sonne rechnen. In den anderen Monaten sind es aber auch noch etwa 8-10 Stunden. Die Wassertemperatur liegt in den Sommermonaten bei 27-31 Grad.

About this author

0 comments

There are no comments for this post yet.

Be the first to comment. Click here.

g Reiseberichte
 
On
LAND DES TEQUILAS Mexiko, das drittgrößte Land Lateinamerikas stand auch schon lange auf unserer Liste und...
 
On
Gerade während der kalten Jahreszeit bekommt man starke Lust, einfach wegzufliegen und Sonne zu tanken. Dubai...
 
On
Die thailändische Partystadt Pattaya liegt ungefähr 150 Kilometer südöstlich von Bangkok direkt am Golf von Thailand....
 
On
KOH SAMUI, DIE INSEL DER KOKOSNÜSSE IM GOLF VON THAILAND Als absolute Thailandfans haben wir natürlich...
 
On
Großstadt und Kind passen wunderbar zusammen, sofern man sich ein abwechslungsreiches Programm zurecht legt. Bangkok, die...
 
On
Thailands Hauptstadt war für uns lange schon kein unbeschriebenes Blatt mehr, denn als eingefleischte Thailand Fans...
 
On
BOLLYWOOD CALLING Schon immer war ich von Bollywood Filmen beeindruckt und liebte die farbenprächtigen Saris und...
 
On
FEIERTAGE UND FESTIVALS Wer tief in die Kulturen und Traditionen fremder Länder eintauchen möchte, der ist...
 
On
KENIA Ursprünglich war ein reiner Badeurlaub am Nyali Beach, circa 7 Kilometer nördlich von Mombasa geplant....
 
On
ÄGYPTEN – KAIRO Kairo, die größte Stadt der arabischen Welt, zieht jedes Jahr zahlreiche Touristen an....
 
On
Die Malediven, das bekannte Tauchparadies im Indischen Ozean, sollte auch unser Urlaubsziel werden. Kurz entschlossen als...
 
On
ÄGYPTEN – LÄNDERINFOS Ägypten liegt im nordöstlichen Afrika und ist die Geburtsstätte von einer der ältesten...
 
On
HURGHADA Daten & Fakten Hurghada ist das größte ägyptische Tourismuszentrum in Ägypten am Roten Meer. Die...
 
On
SHARM EL SHEIKH Daten & Fakten: Sharm el Sheikh ist eine Stadt in Ägypten und gehört...
 
On
Zum Geburtstag meines Freundes, habe ich mich dazu entschlossen ihn ganz spontan mit einem Wochenentrip zu...
 
On
Im Frühjahr nehmen wir uns immer einige Tage Zeit für sportliche Aktivitäten. Die Bikini und Badehosen-Figur...
 
On
Wer nach einem Urlaub Ausschau hält, der eine Ausgewogenheit zwischen Entspannung und Partyurlaub erzielt, dem kann...
 
On
DAS TIROLER UNTERLAND Egal ob Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter, das Tiroler Unterland, besonders die Gegend...
 
On
WIEN, WIEN, NUR DU ALLEIN Wien, die österreichische Hauptstadt zählt zu unseren Lieblingsdestinationen für Städtereisen. Hier...
 
On
Wer im Oktober nach einem Reisziel mit angenehmen Temperaturen sucht, sollte sich für Malta entscheiden. Malta...
 
On
KURZER KULTURREISE NACH MALTA Malta ist so ein Ziel, das zwar nicht wirklich weit weg liegt,...
 
On
REISEN MIT EINER DROHNE IM GEPÄCK Drohnen erfreuen sich weltweit einer immer größeren Beliebtheit. Dies ist...
 
Some title Some author
Some excerpt
 
Some title Some author
Some excerpt
On
LAND DES TEQUILAS Mexiko, das drittgrößte Land Lateinamerikas stand auch schon lange auf unserer Liste und...